Impulse mit Bahnbildern

Gott achtet immer auf uns

Lasst uns aufeinander achthaben.
aus Hebräer 10,24

0915D

Dieses Bild erinnert mich an die Zeit, als ich in Zell am See in einer VW-Werkstätte arbeitete. Zwischen meinem Wohnort und meiner Arbeitsstelle waren ein beschrankter Bahnübergang der Westbahn und ein unbeschrankter Übergang der Krimmlerbahn. Unzählige Male fuhr ich dort hin und her und achtete auch bei der Westbahn, ob nicht doch ein Zug käme, auch wenn die Schranke offen war. Es könnte ja ein Defekt sein. Der Übergang der Krimmlerbahn war schlecht einsehbar und die kleine Schmalspurlok pfiff schon von weitem. Einmal war ich mit einer Freundin unterwegs und wir lachten und scherzten im Auto. Ohne auf irgend­etwas zu achten überfuhr ich den Übergang. Siedend heiß durchfuhr es mich, als ich es bemerkte, – Dank sei Gott, dass kein Zug kam, wer weiß, ob wir das Pfeifen überhaupt beachtet hätten.
Keiner ist davor gefeit einmal unaufmerksam zu sein und einen Fehler zu machen. Wie gut, wenn andere dann achtsam sind und mitdenken.
Wie oft wurde dadurch schon großes Unglück und Schaden verhindert. Oft sind wir uns dessen gar nicht bewusst.
Auch in zwischenmenschlichen Beziehungen ist es gut aufeinander Acht zu haben. Wie geht es meinem Nachbarn, Kollegen, Partner? Hat er Sorgen, Probleme oder Nöte?
Es wird zwar pausenlos, telefoniert oder SMS verschickt, man googelt, chattet oder twittert.
Die Augen sind auf Smartphone oder Tablets gerichtet, doch schauen wir einander noch in die Augen? Nur so kann man eventuell traurige Stimmung und Befinden des Gegenübers bemerken.
Glücklicherweise achtet Gott auf uns und wir können getrost unseren Weg gehen.
Trotzdem sind wir dazu angehalten aufeinander zu achten. Wir brauchen einander!

Kristina Raschke, Bischofshofen (A)

Ob Sie an Gott glauben oder nicht...

... ändert nichts an SEINER Existenz. Aber vielleicht an IHRER!

Kontakt

  • Anschrift

    Im Löken 60
    44339 Dortmund
  • Telefon

    01 60-97 43 25 66
  • Email

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!